Alte Medien

Promotion Team Forum

Moderators: Gamemasters, Community Managers, Developers

Posts: 1288
Joined: Mon Jan 22, 2007 8:48 pm
Illarion e.V.: Active Member
Location: Exilant aus Trolls Bane

Post by Banduk » Fri Oct 11, 2013 6:51 pm

Alte Medien

Relativ zeitnah zur RPC CON wird unser nächstes Illa Treffen stattfinden. Ich halte das für einen glückliche Fügung (Nargun sei Dank ;-) ), die es Illarion ermöglichen könnte in den ‚alten‘ Medien (Zeitung …) aufzutauchen.
Wer sich die Berichte rund um solche Veranstaltungen anschaut stellt fest, dass die Reporter immer versuchen Beispiele und Gegenpole zu finden. Wir könnten ihnen zu unserem eigenen Vorteil Beides bieten.
Die prinzipielle Frage: Wollen wir?
Vorteile: Selbst wenn wir nur in einer lokalen Zeitung auftauchen (Fränkischer Tag oder Nürnberger Nachrichten sind hier die lokalen Platzhirsche) erreichen wir sehr, sehr viele Leute. Das Thema MMORPG hat Potential für den Aufmacher der Sonntagsbeilage.
Nachteile: Selbst wenn wir den ganzen Artikel vorschreiben können wir nicht verhindern, dass Blödsinn geschrieben wird. Wer schon mal irgendwas an eine Zeitung gegeben hat, kann davon ein Lied singen. Auch könnte es passieren, dass wir im Zusammenhang mit Internet- und Spielsucht erwähnt werden. Außerdem werden zumindest einzelne Namen und Fotos sehr öffentlich.
Ich bin der Meinung, dass wir es versuchen sollten.
Der Tenor könnte sein: Schaut mal her, hier gibt es ein wirklich kostenloses Computer Rollenspiel, dass von einer Schar Spieler und Programmierer seit über 13 Jahren liebevoll gehegt und gepflegt wird. Es handelt sich nicht um kommerzielle Massenware für Millionen sondern um Qualität für Kenner. Die Spieler sind keine computergestörten Kids sondern Leute wie du und ich, die ein interessantes Hobby haben.
Ich hätte für mich in dem Zusammenhang auch kein Problem mit Bild und Name erwähnt zu werden.
Wir brauchen auch keine Bedenken wegen dem Durst zu haben. Wenn ein Reporter vorbeikommt, dann bestimmt nicht am späten Abend sondern am Nachmittag noch vor dem Mittagessen.
Wenn der Vorschlag angenommen wird erkläre ich mich bereit, das Organisatorische zu übernehmen.

Ich hab schon mal etwas zusammengeschrieben, das natürlich noch massiv redigiert werden müsste:
Nunmehr zum 24. Male treffen sich im Pfadfinderheim oberhalb von Friesen Freunde des kostenlosen grafischen Internet Rollenspiels Illarion. Sie kommen aus ganz Deutschland, den Niederlanden und Österreich um vier Tage lang die kennenzulernen, die sich hinter den Figuren verbergen, die sie in der von ihnen selber programmierten und gestalteten Welt Illarion darstellen. Dabei bleibt der Computer aus. Hier wird gekocht, am Lagerfeuer erzählt oder gesungen. Gespielt wird nicht am Computer sondern Werwolf, Munchkins oder andere in der Rollenspielerscene einschlägig bekannte Kartenspiele.
Es ist eine bunte Truppe, die sich hier zusammengefunden hat. Dabei ist der 17 jährige Gymnasiast, der seit einem halben Jahr spielt und für die Anreise noch die Einwilligung seiner Eltern brauchte, genauso wie die 32 jährige Softwareentwicklerin, die bereits vor 13 Jahren dabei war oder der 50 jährige Turbinenspezialist, der durch seine Kinder, die natürlich auch anwesend sind, dazu gefunden hat.
Gemeinsam ist ihnen eine virtuelle Fanthasiewelt namens Illarion. Dort spielen sie adelige Menschen, raffgierige Zwerge, magiebegabte Elfen, finstere Orks und kuchenliebende Halblinge.
Das Spiel existiert seit 14 Jahren und wird von der Community stetig weiterentwickelt. Zum Beispiel ging am 21.12.2012, der Termin war nicht zufällig gewählt, die bisherige Welt unter, um in einer in mehrjähriger Arbeit selbst entwickelten neuen Umgebung wieder aufzuerstehen. Wer sich heute in Illarion bewegt kann dort Charaktere finden, die seit über 13 Jahren in dieser Welt leben.
Spielleiter, sogenannte GM (Game Master) und Entwickler rekrutieren sich immer wieder aus der Spielerschaft die, die bei Weitem nicht den Umfang hat, wie bei den großen kommerziellen Anbietern.
Damit das Ganze funktioniert haben sie einen Verein gegründet, der für den Betrieb der erforderlichen Server sorgt. Außerdem ist so sichergestellt, dass kein Spieler zahlen muss. Das häufig anzutreffende Prinzip „Free to play, pay to win.“ Prinzip ist explizit ausgeschlossen worden.
Nach 4 Tagen heißt es wieder packen. Wenige Stunden nachdem sich die Spieler auf den Weg nach Hause gemacht haben stehen sie sich wieder gegenüber. Diesmal auf dem Bildschirm als finsterer Elfe und kuchenliebende Zwergin.

Return to “Promotion”

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Designed by ST Software.